Direkt zum Inhalt Jobs
Über uns

Das Unternehmen aarReha Schinznach

Wir sind die richtige Partnerin bei Fragen rund um Rehabilitation.

aarreha-Klinik Schinznach-Eingang

Organisation

Die heutige Stiftung «aarReha» wurde 1965 unter dem Stiftungsnamen «Rheumaklinik Bad Schinznach» gegründet, um die natürliche Kraft der Thermalquelle zu nutzen.

aarReha Schinznach gehört zu einer der führenden Rehabilitations-Institutionen der Schweiz für stationäre Rehabilitation und ambulante Rehabilitation. Sie verfügt über Leistungsaufträge der Kantone Aargau, Luzern, Solothurn, Zürich und Bern und ist ausgerichtet auf die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, chronischen Schmerzen, Einschränkungen nach Operationen und geriatrischen Beeinträchtigungen.

Mehr anzeigen

aarReha Schinznach beschäftigt rund 380 Mitarbeitende in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie, Gastronomie, Hauswirtschaft und Administration an den drei Standorten im Aargau. Das Unternehmen betreibt eine Klinik in Schinznach mit 123 Betten und in Zofingen mit 34 Betten sowie ein Ambulatorium in Windisch. Die aarReha Schinznach bietet sowohl stationäre, teilstationäre und ambulanten Leistungen in den Bereichen Rehabilitation, Prävention und Gesundheitsförderung an, und dies nicht nur in den eigenen Kliniken, sondern auch bei den Patienten zuhause und in ausgewählten Pflegeheimen.

Die eng verzahnte Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Therapeuten, Pflegepersonal und Dienstleistungsabteilung verbunden mit massgeschneiderten Behandlungen versprechen grosse Heilungserfolge. In unserem Kerngeschäft «Rehabilitation» wollen wir herausragende Leistungen erzielen und die Erwartungen in allen relevanten Bereichen übertreffen: medizinische Leistungsfähigkeit, professionelle Pflege und Therapien, individuelle Betreuung, familiäre Atmosphäre und hervorragende Infrastruktur sind nur ein paar der wichtigsten Themen. Der Patient steht im Zentrum unserer Qualitätsbemühungen, dies attestiert auch das Zertifikat von The Swiss Leading Hospitals (SLH). Unsere Behandlungskonzepte entsprechen den neuesten Qualitätsrichtlinien, wie zum Beispiel derer der SW!SS REHA. Kooperationsmodelle mit den zuweisenden Spitälern und Ärzten öffnen zudem den Weg für eine flexible und langfristige Zusammenarbeit – immer zum Wohl des Patienten.

Organigramm 1.10.2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

aarrreha_Geschichte

Geschichte

Die Ursprünge der aarReha Schinznach gehen auf das 17. Jahrhundert zurück. 1660/1661 liess der ehemalige Schenkenberger Landvogt ein «Aarebadhaus» errichten, um die warme Schwefelquelle zu nutzen, welche im November 1651 im Rahmen schwerer Überschwemmungen im Aaretal erstmals zu Tage getreten war.

Mehr anzeigen

Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts erfolgten diverse bauliche Erweiterungen und im Jahr 1872 die Gründung der ersten Aktiengesellschaft, der Bad Schinznach AG. 1877 wurde das «Armenbad» in eine «Spitalabteilung» für rund 50 Patienten umgewandelt. Die Gründung der heutigen Unternehmung aarReha Schinznach geht auf das Jahr 1965 zurück. Am 23. Oktober 1965 wurde die «Rheumaklinik Bad Schinznach» von der Bad Schinznach AG abgetrennt und in eine selbständige Stiftung mit gemeinnützigem Charakter überführt. Zur Erreichung des Stiftungszwecks wurden der Stiftung das notwendige Areal inklusive Betten- und Therapiegebäude zur Verfügung gestellt. Die Stifterin hat sich zudem verpflichtet, der Stiftung das zum Betrieb der Rheuma- und Rehabilitationsklinik erforderliche Schwefelquellwasser unentgeltlich zur Verfügung zu stellen.